Offene Kinder- und Jugendarbeit


Die Stuttgarter Jugendhaus gGmbH (stjg) ist als Träger von 41 Kinder- und Jugendhäusern mit Ihren zahlreichen Dependancen, Treffs und mobilen Angeboten wie den Spielmobilen in allen Stadtteilen Stuttgarts vertreten. Heranwachsenden stehen die Türen offen – ohne Eintrittsgebühren und Anmeldeformular. Freiwilligkeit und Mitbestimmung kennzeichnen die Offene Kinder- und Jugendarbeit der stjg.
Die Teams der verschiedenen Einrichtungen greifen Anregungen auf und entwickeln gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zeitgemäße Angebote, die „ihr“ Haus im Stadtteil unverwechselbar machen.

Genauso abwechslungsreich und individuell empfangen die 22 Abenteuerspielplätze und Jugendfarmen ihre Besucher. Auch dort verantwortet die stjg als Personalträger in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Vorständen die Ziele der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Überall gilt es, Räume bereitzustellen, in denen sich Heranwachsende entfalten können. Orte, an denen die Emanzipation junger Menschen gefördert wird. Deshalb bieten die Einrichtungen Gelegenheit zum Gespräch – untereinander, mit Pädagogen oder auch mit neuen Bekannten. An diesen Orten arbeiten Ansprechpartner, die Zeit haben für Einzelne und für Viele.